Im Güldner A20 ist der 1 F Motor mit 20 PS verbaut.

1937 wurde von Güldner die Motoren-Reihe F als Ein- und Zweizylindermotoren auf den Markt gebracht! Zunächst leisteten die Motoren bei einer Bohrung von 105mm und 150mm Hub bei 1500U/min 12 PS. Der Motor ist Wassergekühlt und die Kurbellwellenlager bestehen aus Rollenlager

Die Verbrennung erfolgte über das Wirbelkammerverfahren (Wälzkammer).

So wurde bei dem 2 Arbeitstakt des Motores (Verdichten) die komplette Luftmenge in eine birnenförmige Verbrennungskammer gedrückt. Durch die Form der Verbrennungskammer kreiste sich die Luft.

Von einer Zapfendüse wurde der Kraftstoffstrahl in die Kammer eingespritzt und verbrannte durch den hohen Druck und daraus enstandenen Wärme.

Im laufe der Entwicklung der Jahre 1937/1938 wurde die Verbrennungskammer kugelförmig umgestaltet. Sie verbesserte die Verbrennung, durch die ein Leistungsanhieb auf 14 PS erreicht wurde. Dabei erhöte sich die Literleistung von 8PS pro Liter auf 9,32 PS/l.

Durch das gleichzeitige aufbohren der Bohrung von 105mm auf 115mm konnte die Leistung weiter auf 20PS des F1-Motor angehoben werden.         

Dieser Motor wurde dann erstmals 1938 in den ersten Serienmäßigen Güldner-Schlepper eingebaut.

Technische Daten:

Güldner F1 Motor 20 PS ab BJ 1938

PS:                             20

Zylinderzahl:               1

Drezahl U/min:            1500

Bohrung mm:              115

Hub mm:                    150

Hubraum cm³             1558            

Suchen Sie weitere Informationen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung

                                                                     

                                                                     

                

 

                                                      Suchen Sie weitere Informationen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld